aus den Medien

19.April 2015

Würdevolles Sterben: Wenn die Technik am Lebensende zum Problem wird -  „Implantierbare Defibrillatoren (ICDs) leisten in der Kardiologie sehr wertvolle Dienste, sie verhindern bei Hochrisiko-Patienten den plötzlichen Herztod. Das ist ein enormer Fortschritt und ermöglicht vielen herzkranken Menschen ein weitgehend normales Leben. Allerdings gibt es bei zunehmendem Alter des Patienten und fortschreitender Krankheit einen Punkt, an dem diese automatische Wiederbelebung mehr schadet als sie nützt“, so Prof. Dr. Georg Ertl (Würzburg) auf der 81. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, bei der vom 8. bis 11. April in Mannheim 8.500 aktive Teilnehmer aus 25 Ländern zusammentreffen.

und weiter :   ...Prof. Ertl: „Ein friedliches Sterben ist so lange nicht möglich, bis der ICD deaktiviert wird oder die Batterie leer ist. Doch das Deaktivieren eines ICD ist nicht so einfach. Denn ein Abschalten eines potentiell lebenserhaltenden Geräts ist zumindest passive Sterbehilfe. In manchen Fällen, nämlich wenn der ICD zugleich auch als Herzschrittmacher agiert, handelt es sich um aktive Sterbehilfe – und ist somit verboten. Das alles wirft massive ethische Probleme auf.“ (ICD = implantierbarer Defibrillator, das ist ein Herzschrittmacher). (epochtimes)

mein Kommentar: Goethes Faust kann auch hier wieder mal zitiert werden:  Das erste steht uns frei, beim zweiten sind wir Knechte  (s'ist ein Geschäft der Teufel und Gespenster, wo sie hineingeschlüpft, da müssen sie hinaus...)

 

Nachtrag zum Artikel vom 14.April: "Gesundheitsminister Gröhe droht mit Impfpflicht":

Es gibt ein Gesetz, das die Impfpflicht in bestimmten Fällen erlaubt, das habe ich soeben gefunden. Es ist der §20 des Infektionsschutzgesetzes, hier der 6.Absatz, im Wortlaut : (6) Das Bundesministerium für Gesundheit wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates anzuordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben, wenn eine übertragbare Krankheit mit klinisch schweren Verlaufsformen auftritt und mit ihrer epidemischen Verbreitung zu rechnen ist. Das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Abs. 2 Satz 1 Grundgesetz) kann insoweit eingeschränkt werden. Ein nach dieser Rechtsverordnung Impfpflichtiger, der nach ärztlichem Zeugnis ohne Gefahr für sein Leben oder seine Gesundheit nicht geimpft werden kann, ist von der Impfpflicht freizustellen; dies gilt auch bei anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe. § 15 Abs. 2 gilt entsprechend.

mein Kommentar: Bleibt nur noch die Aufgabe, den Bundesrat von der Wichtigkeit zu überzeugen, aber das dürfte sicherlich kein großes Problem darstellen...

14.April 2015

"Die Pharmaindustrie ist schlimmer als die Mafia" - Medikamente sollen uns ein langes, gesundes Leben bescheren. Doch die Pharmaindustrie bringt mehr Menschen um als die Mafia, sagt der dänische Mediziner Peter C. Gøtzsche - und fordert für die Branche eine Revolution.

Wer wünscht sich nicht ein langes, gesundes Leben? Die Pharmaindustrie entwickelt, testet und vertreibt die Mittel, die das gewährleisten sollen. Doch der Mediziner Peter C. Gøtzsche hält das gegenwärtige System für gescheitert. Der Däne hat selbst für Arzneimittelhersteller gearbeitet, dann die Seiten gewechselt und leitet heute das Nordic Cochrane Center in Kopenhagen. In seinem Buch "Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität" übt er heftige Kritik an der Branche. (SZ)

mein Kommentar: unbedingt den ganzen Artikel lesen!

 

zu viele Masern-Fälle: Gesundheitsminister Gröhe droht mit Impfpflicht - Rund ein halbes Jahr nach dem Masern-Ausbruch in Berlin ist noch immer kein Ende absehbar. Gesundheitsminister Hermann Gröhe droht nun sogar mit Impfzwang - auch, um einer Panikmache entgegenzutreten.(Stern.de)

mein Kommentar: ein Eingriff in die Freiheit, meine ich. Es kann sich ja jeder impfen lassen, der möchte. Der wird dann nicht krank, zumindest erkrankt er nicht an Masern. Und diejenigen, die nicht wollen, nehmen das Risiko in Kauf, an Masern zu erkranken, die dürfen sich halt danach nicht beschweren, wenn sie krank werden. Man könnte jetzt damit kommen, dass aber die Kranken-versicherung dann zahlen muß, und damit indirekt die Solidargemeinschaft der Einzahlenden. Das stimmt zwar schon, aber andererseits fehlen bei dieser Gruppe dann die Impfschäden, die Impfkosten und die später aus der Impfung entstehenden Schäden, die es ja auch zu behandeln gilt.

 

Evolutionäres Erbe: Unfruchtbarkeit als Vorteil? Paradoxon der Reproduktionsmedizin: Haben sich beim Menschen Erbinformationen durchgesetzt, die die Fortpflanzung stören? Amerikanische Forscher liefern eine mögliche Erklärung. (FAZ)

mein Kommentar: jetzt kommt die Verschwörungs-theoretikerin in mir: Warum bitte sollten sich in der Natur Gene durchsetzen, die eine Unfruchtbarkeit bewirken? Das ist doch gegen alle Prinzipien der Natur, die als allererste Aufgabe den Erhalt der Gattung hat. Meiner Meinung nach sind die "weltweiten" Ursachen für dieses Phänomen ganz woanders zu suchen, nämlich in all den Giften, die der Mensch selbst sich in die Umwelt bringt. Und irgendwie fielen mir die Guidestones von Georgia als allererstes ein, als ich den Titel gelesen habe. Für diejenigen, die diese Steine nicht kennen, hier eine Erklärung auf Wikipedia.

 

Wichtiger Mechanismus für ADHS entdeckt - Verstärktes Hintergrundrauschen in der Netzhaut könnte eine Ursache für das Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHS) sein. Für Wissenschaftler der Universität Freiburg ist dieser Mechanismus der reizunabhängigen Aktivität von Nervenzellen maßgeblich bei einer Aufmerksamkeitsstörung. Erstautor Emanuel Bubl veröffentlichte die Studie in "PLOS One".(Univadis)

mein Kommentar: Schon eine interessante Entdeckung. Im Text heißt es " reizunabhängige Aktivität von Nervenzellen", was ich mir nicht vorstellen konnte. Hier die Originalstudie: plosone.org.  Nach Durchsicht der  Originalstudienseiten findet sich tatsächlich eine reizabhängige Begründung: Der Auto beschreibt, dass erhöhte Hintergrundsgeräusche ursächlich verantwortlich sein sollen, wer englisch kann, kann das hier genau nachlesen.

8.April 2015

Stress schlägt Fitness - Schwierige Lebensumstände schon als Jugendlicher zu meistern, ist ein gesundheitliches Kapital. Es schützt vor Herzproblemen - möglicherweise sogar mehr als Fitnessprogramme.(FAZ)

mein Kommentar: letztendlich steht da zwischen den Zeilen, dass derjenige, der "cool" bleibt, weil er die Situation kennt, gesünder bleibt, als einer, der "uncool" viel Sport macht. Ist ja eigentlich einleuchtend. Es gibt zwar einige Sportler, die ganz gelassen Sport treiben, um sich etwas Gutes zu tun, aber ich habe sehr sehr viele Sportler gesehen, die sich richtig stressen mit ihrem Fitnessprogramm, um attraktiv zu bleiben und sich massiv unter Druck setzen. Die haben dann den doppelten Stress, den im richtigen Leben, und den beim Sport. Und da passiert dann der Herzinfarkt erst recht. Frei nach Churchill "Sport ist Mord".

 

Top ten foods that might be causing cancer - 10 gängige Lebensmittel, die Krebs erzeugen können - englischer Artikel mit Fotostrecke und leicht verständlichen Kommentaren. Die gefährlichen Lebensmittel sind:

- weißes Mehl

- Popcorn aus der Mikrowelle

- Süßstoffe

- Alkohol

- verarbeitete Fleischprodukte (Geräuchertes, Eingemachtes, Gesalzenes,...)

- Chips

- Lachs aus Farmen

- Diät- und Light Produkte

- gentechnisch erzeugte Lebensmittel

- hydrierte Öle

- rotes Fleisch

- Tomaten in Dosen

(bulletindailynews.com)

mein Kommentar: stimmt im Grunde genommen alles. Wird ein bißchen schwierig für den Normalverbraucher, alle diese Lebensmittel aus seinem Speiseplan zu streichen.

 

und passend zum Thema:

Diese Kochtipps sollten Sie kennen, damit Sie sich nicht vergiften:  Die Schwelle von gesund zu giftig ist manchmal schneller überschritten, als Hobbyköche denken. Denn Tomaten, Kartoffeln oder Kichererbsen bergen riskantes Potenzial. Damit der Kochtopf nicht zum Hexenkessel wird, sollten Sie diese Tipps beachten. (focus.de)

mein Kommentar: natürlich kann man durch die Zube- reitungsart die Inhaltsstoffe von Lebensmitteln zerstören, die guten, bzw. den Menschen nützlichen, als auch dann die schädlichen, man sollte nur wissen, was wo enthalten ist, und wie man dann zu verfahren hat. Hier eine kurze Anleitung, die man noch sehr lange weiterführen könnte, das ergibt vielleicht einen künftigen Artikel.

 

Impfstoff gegen Ebola- Auf der Suche nach einem Impfstoff gegen Ebola gibt es Fortschritte. Eine internationale Studie ist nach Angaben von Tübinger Forschern "vielversprechend" verlaufen. Im Kampf gegen die aktuelle Epidemie kann der Wirkstoff aber wohl nicht mehr eingesetzt werden.(tagesschau.de)

mein Kommentar: Schaun wir mal, wie das weitergeht.